Allgemeine Geschäftsbedingungen

www.wirfindendeinehebamme.de

1.                Definitionen

1.1          Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) regeln das Vertragsverhältnis zwischen NOVIGADO GmbH (nachfolgend „Anbieter“) und Ihnen (nachfolgend „Nutzer“, im Fall der Bestellung einer Leistung nachfolgend „Besteller“), in ihrer zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigen Fassung.

1.2             Auf wirfindendeinehebamme.de bietet der Anbieter dem Besteller folgende Dienstleistungen an:

·       Hebammensuche & Erstellung personalisierter Hebammenlisten

2.                Zustandekommen des Vertrags

2.1             Der Zugang zur Nutzung der Dienstleistungen des Anbieters setzt eine Anmeldung voraus.

2.2             Mit der Anmeldung erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Mit der Anmeldung entsteht ein Vertragsverhältnis zwischen dem Anbieter und dem angemeldeten Nutzer, das sich nach den Regelungen dieser AGB richtet.

2.3             Mit Bestellung eines kostenpflichtigen Dienstes geht der angemeldete Nutzer ein weiteres, von der Anmeldung getrenntes Vertragsverhältnis mit dem Anbieter ein. Der Nutzer wird vor Abschluss dieses Vertragsverhältnisses über den jeweiligen kostenpflichtigen Dienst und die Zahlungsbedingungen informiert. Das Vertragsverhältnis entsteht, indem der Nutzer die Bestellung und Zahlungsverpflichtung durch das Anklicken des Buttons „Jetzt kostenpflichtig bestellen“ bestätigt.

2.4             Der Besteller stimmt zu, dass er/sie Rechnungen elektronisch erhält. Elektronische Rechnungen werden per E-Mail übersandt oder in dem Kundenkonto der Webseite zur Verfügung gestellt. Der Anbieter informiert für jede Dienstleistung, ob eine elektronische Rechnung verfügbar ist. Weitere Informationen über elektronische Rechnungen erhält der Besteller auf der Webseite des Anbieters.

3.                Leistungen des Anbieters

3.1             Hebammensuche

Hierbei übernimmt der Anbieter die Hebammensuche und die Erstkontaktaufnahme per Mail für den Kunden im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland. Hebammensuche umfasst hierbei die Recherche nach und Identifizierung von Hebammen, die für den Besteller potentiell infrage kommen. Diese werden auf Basis bekannter Metriken wie z.B. exakte Distanz zwischen Hebammen und Wohnort des Bestellers oder Verfügbarkeit im Zeitraum des vom Kunden angegebenen errechneten Geburtstermin selektiert und im nächsten Schritt kontaktiert. Auf Basis der Rückmeldungen wird dem Besteller bei Zusage einer Hebamme vor Ablauf des Lieferzeitraums, bei Absage der Hebammen bei Ende des Lieferzeitraums über das Ergebnis der Suche informiert.

Mindestleistungen:

1.     Recherche & Identifikation der Hebammen

2.     Kontaktaufnahme zur Anfrage der Hebammen

3.     Beantwortung & Annahme der Rückmeldungen

4.     Zwischenstatus der Rückmeldungen

5.     Übersicht & Ergebnis der Rückmeldungen

Sofern eine Hebamme einem möglichen Ersttermin (Kennenlerngespräch zwischen Besteller und Hebamme) zusagt, wird dem Besteller dieser Kontakt vermittelt.

Die Dienstleistung beschränkt sich ausschließlich auf die Suche, die Kontaktaufnahme und Anfrage der Hebammen. Die Suchdauer und Lieferzeit ist abhängig vom gewählten Paket des Bestellers.

3.2             Personalisierte Hebammenliste

Hierbei übernimmt der Anbieter die Hebammensuche auf Basis der vom Besteller übermittelten Daten. Hebammensuche umfasst hierbei die Recherche nach und Identifizierung von Hebammen, die für den Besteller potentiell infrage kommen. Diese werden auf Basis bekannter Metriken wie z.B. exakte Distanz zwischen Hebammen und Wohnort des Bestellers identifiziert. Der Besteller erhält eine digitale Datei der ermittelten Übersicht per Email zugesandt.

Die Dienstleistung beschränkt sich ausschließlich auf die Suche und die Erstellung der personalisierten Hebammenliste in PDF Form. Die Lieferzeit richtet sich nach dem vom Besteller gewählten Paket.

4.                Preise

4.1             Zur Nutzung von wirfindendeinehebamme.de ist zunächst eine Registrierung notwendig.

4.2             Um die Dienstleistungen der Website bestellen zu können, muss der Nutzer sich registrieren und ein Benutzerkonto anlegen.

4.3             Sofern der Nutzer einen kostenpflichtigen Dienst in Anspruch nehmen möchte, wird er vorher auf die Kostenpflichtigkeit hingewiesen. So werden ihm insbesondere der jeweilige zusätzliche Leistungsumfang, die anfallenden Kosten und die Zahlungsweise aufgeführt.

4.4             Der Anbieter behält sich das Recht vor, für verschiedene Buchungszeitpunkte und Nutzergruppen und insbesondere für verschiedene Nutzungszeiträume unterschiedliche Entgeltmodelle zu berechnen, wie auch verschiedene Leistungsumfänge anzubieten.

5.                Zahlungsbedingungen

5.1             Das im Fall einer Bestellung anfallende Entgelt ist im Voraus an den Anbieter zu entrichten und wird mit Vertragsabschluss fällig.

5.2             Sollte der Besteller ein Online-Zahlungsverfahren via Paypal wählen, ermächtigt der Besteller den Anbieter dadurch, die fälligen Beträge zum Zeitpunkt der Bestellung einzuziehen.

5.3             Sollte der Besteller die Bezahlung per direkte Banküberweisung wählen, hat der Besteller den Rechnungsbetrag innerhalb von fünf Kalendertagen nach Bestätigung des Vertragsschlusses durch den Anbieter auf das Konto des Anbieters zu überweisen.

5.4             Die Abwicklung kann über folgende Zahlungsmittel erfolgen:

(a)          Banküberweisung

(b)          Paypal

(c)          Kreditkarte, Lastschrift über Paypal

6.                Gewährleistung, Haftung und haftungsbeschränkung

6.1             Die Leistungspflicht des Anbieters beschränkt sich auf den in Ziffer 3 näher beschriebenen Leistungsumfang. Daher haftet der Anbieter zwar im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen, nicht aber für Leistungen einer Hebamme im Fall eines Vertragsschlusses zwischen dieser Hebamme und dem Besteller.

6.2             Für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit haftet der Anbieter nur, wenn sie auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Anbieters beruhen.

6.3             Für sonstige Schäden, soweit sie nicht auf der Verletzung von Kardinalpflichten (solche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf) beruhen, haftet der Anbieter nur, wenn sie auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters oder von Erfüllungsgehilfen des Anbieters beruhen.

6.4             Die Schadenersatzansprüche sind auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden begrenzt.

6.5             Schadenersatzansprüche, die auf der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder der Freiheit beruhen, verjähren nach 30 Jahren; im Übrigen nach einem Jahr, wobei die Verjährung mit dem Schluss des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist und der Gläubiger von den Anspruch begründenden Umständen und der Person des Schuldners Kenntnis erlangt oder ohne grobe Fahrlässigkeit erlangen müsste (§ 199 Abs. 1 BGB).

7.                Widerruf

7.1             Ist der Besteller ein Verbraucher, so hat er ein Widerrufsrecht nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen.

7.2             Widerrufsrecht

Der Besteller hat das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

7.3             Die Widerrufsfrist für Dienstleistungen beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

7.4             Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Besteller dem Anbieter

NOVIGADO GmbH

Rotenbergstr. 124

70190 Stuttgart

E-Mail: info@wirfindendeinehebamme.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. eine E-Mail) über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sofern der Besteller von dieser Möglichkeit Gebrauch macht, wirdder Anbieter ihm unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Besteller die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.

7.5             Folgen des Widerrufs

Wenn der Besteller diesen Vertrag widerruft, hat der Anbieter diesem alle Zahlungen, die er von diesem erhalten hat, unverzüglich und spätestens innerhalb 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über dessen Widerruf dieses Vertrags beim Anbieter eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet der Anbieter das selbe Zahlungsmittel, welches der Besteller bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit dem Besteller wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem Besteller wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

7.6             Das Widerrufsrecht erlischt, wenn der Anbieter seine in Ziffer 3 näher beschriebene Leistung vollständig erbracht hat und der Besteller vor der Bestellung zur Kenntnis genommen und ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Anbieter mit der Erbringung der Dienstleistung beginnen kann und der Besteller sein Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung verliert.

7.7             Hat der Besteller verlangt, dass der Anbieter Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so hat er dem Anbieter einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem der Besteller den Anbieter von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichtet hat, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

8.                datenschutz

8.1             Sollte der Anbieter vom Nutzer personenbezogene Daten (z.B. Name, Anschrift, E-Mail-Adresse) erheben, wird er vorab dessen Einverständnis einholen., Einverständnis einzuholen. Der Anbieter gibt keine Daten an Dritte weiter, soweit nicht der Besteller zuvor in Art und Umfang dieser Weitergabe eingewilligt hat.

8.2             Der Anbieter weist darauf hin, dass die Übertragung von Daten im Internet (z.B. per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann und mit Risiken behaftet ist.

8.3             Der Besteller hat jederzeit das Recht, vom Anbieter über Art und Umfang des den Nutzer betreffenden Datenbestands vollständig und unentgeltlich Auskunft zu erhalten.

8.4             Des Weiteren besteht ein Recht auf Berichtigung/Löschung von Daten/Einschränkung der Verarbeitung für den Nutzer.

8.5             Im Übrigen verweist der Anbieter auf seine separate Datenschutzerklärung.

9.                alternative streitbeilegung

9.1             Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit, die der Besteller unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ findet. Besteller und Nutzer haben grundsätzlich die Möglichkeit, diese Plattform für die Beilegung ihrer Streitigkeiten zu nutzen. Der Anbieter ist stets bemüht, eventuelle Meinungsverschiedenheiten aus mit ihm abgeschlossenen Verträgen und Beschwerden einvernehmlich beizulegen. Er weist jedoch darauf hin, dass er zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht verpflichtet ist und dem Besteller die Teilnahme an einem solchen Verfahren auch nicht verbindlich zusagen kann.

10.             Schlussbestimmungen

10.1          Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der einfachen Schriftform. Dies gilt auch für die Änderung des Schriftformerfordernisses. Besteller und Anbieter können wie bei jeder anderen allgemeinen Geschäftsbedingung in diesem Vertrag durch Individualabrede eine abweichende Regelung treffen. 

10.2          Es ist dem Nutzer nicht gestattet, Ansprüche aus diesem Vertrag auf Dritte zu übertragen.

10.3          Sollte eine Vereinbarung dieses Vertrages rechtsunwirksam und/oder undurchführbar sein oder werden oder sollte sich in diesem Vertrag eine Lücke herausstellen, wird infolgedessen die Rechtswirksamkeit der übrigen Vertragsvereinbarungen nicht berührt. Anstelle der rechtsunwirksamen und/oder undurchführbaren Vereinbarung oder zur Ausfüllung der Lücke gilt die Regelunge, die dem am nächsten kommt, was die Parteien wirtschaftlich gewollt haben oder nach dem Sinn und Zweck dieses Vertrages gewollt hätten, sofern sie den entsprechenden Punkt bedacht hätten.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.